Glück braucht Menschen – füreinander neue Wege gehen

In welcher Zukunft wollen wir leben? Die Antwort dürfte in den meisten Fällen lauten: In einer Zukunft, in der es mir gut geht. Doch was genau brauchen wir eigentlich zum Glück?

Datum:

07.07.2021

Lesezeit:

2 min

Text:

Mer Solutions GmbH

Foto:

Mer Solutions GmbH

In seinem Buch „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ zeichnet der Historiker Yuval Harari auf faszinierende Weise die 70.000-jährige Geschichte des Homo sapiens nach. Doch noch viel spannender als die Entwicklungen und Wechselwirkungen der kognitiven, der landwirtschaftlichen und der industriellen Revolution, die unsere Gesellschaft und uns als Menschen geformt haben, ist die Frage, mit der das Buch schließt. Harari fragt sich und den Leser, ob der Mensch heute glücklicher ist als früher. Bisher war das Thema Glück selten Gegenstand historischer Reflexionen und schon gar nicht war es eine Kategorie, mit der man den Erfolg gesellschaftlicher Entwicklungen bemisst.

 

Warum eigentlich nicht? Im Bundestag spielte das Glück in den Reden der Abgeordneten jahrzehntelang kaum eine Rolle. Seit 2005 scheint den Politikern das Glück etwas mehr am Herzen zu liegen. Und ausgerechnet seit 2011 (in diesem Jahr erschien Hararis millionenfach verkaufter Bestseller) wird das Glück auch in der Politik im Schnitt mehr als doppelt so häufig angesprochen wie in den Jahren zuvor.

 

Immer häufiger hinterfragen Menschen den Sinn von Routinen und Abläufen, die bis vor kurzem als selbstverständlich galten. Muss ich wirklich 45 Stunden in der Woche arbeiten, um ein wertvolles Mitglied unserer Gesellschaft zu sein? Warum verbrennt die Textilindustrie jedes Jahr mehr als 200 Millionen Kleidungsstücke, die sich nicht verkauft haben? Ist das Schreddern von Millionen männlicher Küken eine Praxis, die wir als Menschen mit unserem Gewissen vereinbaren können? Muss ich, um von München nach Berlin zu gelangen, wirklich in ein Flugzeug steigen? Warum klammert sich die Politik an Öl und Kohle, wenn neue Technologien, Energie sauber und umweltschonend zu erzeugen, längst günstiger sind?

 

Das Unbehagen, das diese Fragen mittlerweile bei vielen Menschen auslösen, baut sich wie eine Hürde vor ihnen auf. Es stellt sich ihrem Glück in den Weg und verhindert, dass sie auf den altbekannten und vertrauten Pfaden weitergehen können (und wollen). Die einzige Möglichkeit, die diese Menschen haben, um wieder glücklich zu sein: Sie müssen neue Pfade und Wege finden, um zu ihrem Glück zu gelangen. Gehen Sie mit?

me(h)r entdecken

Sich dem Neuen nähern – jetzt 2.0

Unser Marketing-Chef Frank Gerbert kennt sich nicht nur mit Kommunikation, sondern auch mit Werten aus. Werte bieten Orientierung und gewinnen auch bei Kunden stetig an Bedeutung. Über den Anfang des Füreinander und den Weg zu einem nachhaltigen Gesellschaftskonzept und wo wir hier im Bezug auf unsere „Personalen Werte“ derzeit stehen.

Weiterlesen »

Die Natur hat immer recht

Alle Welt redet von Nachhaltigkeit. Doch noch immer wird der Begriff viel zu sehr als Produkt statt als Paradigma verstanden. Wenn wir wirklich nachhaltig leben wollen, muss sich das ändern.

Weiterlesen »

In unserem monatlichen Newsletter informieren wir Sie über die aktuellen Möglichkeiten der Elektromobilität, technische Hintergründe und besondere Angebote von mer Deutschland.

Jetzt registrieren

Bitte aktivieren Sie das Javascript, um dieses Formular abzuschicken