In Blau gemaltes Blau. Volare.

Der Flugverkehr birgt großes ökologisches Potenzial und wird in zehn Jahren wahrscheinlich ein völlig anderer sein.

Datum:

21.07.2021

Lesezeit:

< 1 min

Text:

Mer Solutions GmbH

Foto:

Mer Solutions GmbH

Es ist an der Zeit, Flugverkehr neu zu denken: Studien des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt lassen darauf schließen, dass im Jahr 2040 bis zu 9,4 Milliarden Passagiere via Flugzeug unterwegs sein werden – 2016 waren es rund 4 Milliarden. Dass der Flugverkehr großes ökologisches Potenzial birgt, hat die Industrie erkannt: Zahlreiche Projekte zu alternativen Antrieben in der Luftfahrt liefern bereits heute vielversprechende Ergebnisse, in rund zehn Jahren wird der Flugverkehr ein völlig anderer sein.

In Norwegen etwa haben sich Rolls-Royce, der Flugzeugkonstrukteur Tecnam und die Airline Widerøe für die Entwicklung von E-Luftfahrt zusammengetan, um bis 2026 emissionsfreie Inlandsflüge mit dem Passagierflugzeug P-Volt zu ermöglichen. Norwegen ist damit Vorreiter und durch geographische Gegebenheiten prädestiniert für den Einsatz der ersten elektrischen Flugzeuge auf kurzen Strecken. Das ist aber erst der Anfang: NASA, Tesla, Airbus und zahlreiche Start-ups forschen zeitgleich nach zukunftsfähigen Lösungen für einen nachhaltigen, emissionsfreien Flugverkehr.

me(h)r entdecken

Heimatsgefühl

Im Erwachsenenalter leben nur noch die wenigsten Menschen an dem Ort, an dem sie geboren und aufgewachsen sind. In unserer globalisierten Arbeitswelt ist es üblich, immer wieder für den Beruf den Wohnort zu wechseln und flexibel zu bleiben. Aber wie unterscheiden sich unsere Wohnungen in verschiedenen Ländern?

Weiterlesen »

Jetzt Kontakt aufnehmen

In unserem monatlichen Newsletter informieren wir Sie über die aktuellen Möglichkeiten der Elektromobilität, technische Hintergründe und besondere Angebote von mer Deutschland.