Gut gelaufen

Wer glaubt, die gesamte Automobilbranche auf einen Schlag elektrifizieren zu können, wird schnell an unüberwindbare Grenzen stoßen. Aus diesem Grund sehen wir bei Mer davon ab, nach der „perfekten“ Lösung zu suchen. Vielmehr treibt uns das Wort „gut“ an, um das Laden von Elektroautos möglichst effizient und ressourcenschonend zu gestalten.

Datum:

04.08.2021

Lesezeit:

< 1 min

Text:

Mer Solutions GmbH

Foto:

Mer Solutions GmbH

Wer seine Fahrzeugflotten elektrifizieren will, braucht Prozesse, die im echten Leben gut funktionieren. Daher setzen wir auf Innovationen, die sich unkompliziert in den Alltag integrieren lassen. Ein Beispiel dafür ist unsere Mobilitätsflatrate eeFlatNeo: Mit einer Tankkarte kann der eigene Dienstwagen entweder am Firmenstandort, über Nacht zuhause oder an 70.000 Charging-Stationen weltweit mit Ökostrom aufgeladen werden. Um die Installation der Wallbox, den Service und die Wartung kümmert sich das Team von Mer. Wir garantieren, dass alles gut funktioniert.

 

Netzoptimiertes Laden: Das steckt dahinter

Bricht das Stromnetz nicht zusammen, wenn alle Menschen ihre Elektroautos gleichzeitig aufladen? Immerhin finden 80 % der Ladevorgänge zuhause statt. Mit der Mobilitätsflatrate eeFlatNeo haben wir eine Lösung für dieses Problem gefunden, denn unser Smart-Meter-Gateway sorgt für eine intelligente Steuerung des Ladevorgangs. Durch einen viertelstündlichen Forecast des Stromverbrauchs fließt der Strom nur dann, wenn das Netz eine geringe Auslastung aufweist. Ein selbstlernender Algorithmus sorgt dafür, dass der Dienstwagen effizient in einzelnen Blöcken aufgeladen wird, sobald der Stromverbrauch es zulässt. Dieser netzoptimierte Ladevorgang verhindert eine Überlastung des Stromnetzes, zudem wird die Nutzung von Überschussstrom aus regenerativen Energiequellen gefördert. Das Ergebnis: Fahrerinnen und Fahrer steigen morgens mit einem guten Gewissen ins E-Auto. Die Kosten werden übrigens unabhängig vom privaten Stromverbrauch über die Pauschale des Unternehmens abgerechnet.

 

eeFlatNeo ist ein wichtiger Meilenstein in der Mobilitätswende, denn wenn zukünftig mehrere Millionen Autos laden, müssen möglichst viele Smart-Meter-Gateways engmaschig funktionieren. Wir tauschen uns schon jetzt mit Stromversorgern und Ladesäulenherstellern aus, um gute Lösungen in der Gegenwart zu realisieren. Und so arbeiten wir gemeinsam daran, den Weg für eine echte Energiewende zu ebnen.

me(h)r entdecken

Netzoptimiertes Laden und Dienstwagen funktioniert

Katharina Chatterjee, Head of Sales & Marketing bei Mer, ist für den Vertrieb zuständig. Im Interview spricht Katharina darüber, warum sie leidenschaftlich gerne im Bereich der Elektromobilität arbeitet, was sich in den letzten Jahren verändert hat und warum wir alle einen Beitrag zu einer besseren Zukunft leisten können.

Weiterlesen »

Handeln fängt mit Verstehen an

Die Energie- und Verkehrswende ist eine der gesellschaftliche Herausforderung im 21. Jahrhundert und erfordert ein Umdenken in der Gesellschaft. Dieser Wandel kann nicht von einen Tag auf den anderen passieren und erfordert Zugeständnisse in sozialer, wirtschaftlicher und technischer Hinsicht.

Weiterlesen »

Ihr sucht Fakten, wir schaffen Lösungen

Die deutsche Bundesregierung hat im „Klimaschutzplan 2050“ das Ziel festgelegt, die verkehrsbedingten CO2-Emissionen bis 2030 um 40 Prozent einzudämmen (gegenüber 1990). Um das zu erreichen braucht es neben schärferen Regularien aber auch das Handeln jedes Einzelnen von uns.

Weiterlesen »

In unserem monatlichen Newsletter informieren wir Sie über die aktuellen Möglichkeiten der Elektromobilität, technische Hintergründe und besondere Angebote von mer Deutschland.

Jetzt registrieren

Bitte aktivieren Sie das Javascript, um dieses Formular abzuschicken