Mer Erfahrung für den Betrieb Ihrer Ladeinfrastruktur für Elektromobilität

Was haben Ladestationen im Unternehmen, ein großer Fast-Charging-Ladepark oder die Wallbox am Stadtrand gemeinsam? Ihre Nutzer*innen interessieren sich nicht dafür, wie komplex die Prozesse hinter all diesen unterschiedlich skalierten Ladeoptionen sind. Sie müssen einfach nur funktionieren und intuitiv bedienbar sein. Genau dafür sorgt Mer. 

Als erfahrener Charge Point Operator (CPO) mit einem eigenen Ladenetz mit mehr als 1800 Ladepunkten stehen wir Ihnen auch als Betreiber Ihrer Ladeinfrastruktur für Elektromobilität oder als Partner zur Seite. Unabhängig davon, ob Sie eine Wallbox für das Mehrfamilienhaus oder Ladesäulen für E Autos für den öffentlichen Zugang errichten möchten oder Ihren Mitarbeiter*innen eine Ladeinfrastruktur für Elektromobilität im Unternehmen ermöglichen wollen. Vertrauen Sie in wahre Experten, wenn es um den Ausbau der E-Mobility Ladeinfrastruktur geht!  

Ladeinfrastruktur für Elektromobilität – Warum sie so wichtig ist

Nur mit einer weitreichenden und funktionierenden Ladeinfrastruktur kann Elektromobilität gelingen. Wie sieht die Ladeinfrastruktur für Elektromobilität in Deutschland aktuell aus? Am 01. Juli 2023 gab es bundesweit rund 51.800 öffentliche Ladestationen. Zum Vergleich: Ein Jahr zuvor, im Juli 2022, waren es 37.403. Die Ladeinfrastruktur für Elektromobilität wächst also kontinuierlich an und wird auch weiterhin von der Bundesregierung gefördert. Indem Sie ebenfalls in die Ladeinfrastruktur für Elektromobilität investieren, tragen Sie maßgeblich zur Energiewende bei. Wir helfen Ihnen dabei und unterstützen Sie umfassend! 

Wichtig ist jedoch nicht nur, dass eine flächendeckende Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge besteht, sondern auch, dass die Ladestationen benutzerfreundlich sind und ein schnelles Laden gewährleisten können. Nur so kann die Mobilitätswende erfolgreich umgesetzt werden. Eine ausgebaute und funktionierende Ladeinfrastruktur für Elektromobilität ist essenziell, um Bürger*innen davon zu überzeugen, auf E-Fahrzeuge umzusteigen. Deshalb ist es wichtig, dass beim Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobilität auf Qualität gesetzt wird. Mer sorgt bereits für über 350.000 Zugänge zu Ladepunkten europaweit. Wir wissen also genau, worauf es ankommt. Helfen auch Sie aktiv mit beim Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobilität! Wir ermitteln genau die Lösung, die zu Ihnen passt. 

Laden im Mer-Netz

Me(h)r Möglichkeiten

  • Wir garantieren die Uptime Ihrer Ladestationen, einen eichrechtskonformen Betrieb und die Zukunftssicherheit Ihrer Ladeinfrastruktur.
  • Wir ermöglichen Roaming, indem wir andere Anbieter in Ihre Ladeinfrastruktur einbinden und erschließen so Mehrwerte für Sie.
  • Wir sorgen für die reibungslose Abrechnung beim Fahrer und beim Partner.
  • Wir integrieren Sie in unser Betriebsökosystem inklusive eigner Lade-App.
  • Managen Sie über unser Self-Service-Portal Ihre Ladeinfrastruktur und behalten Sie alle Aktivitäten über das Live-Dashboard im Blick.
  • Wir kümmern uns um den Support für die Endkud*innen und für Sie.

So Geht’s

Konfigurieren Sie aus unseren Betriebsvarianten individuelle Lösungen für Ihre Ladeinfrastruktur und wählen Sie aus unseren zusätzlichen Möglichkeiten!

Optional: Mer Self-Service-Portalzugriff

Behalten Sie mit dem Mer Self-Service-Portalzugriff den Überblick

  • Transparente Visualisierung aller eigenen Ladestationen
  • Analyse & Auswertung der Ladevorgänge

Optional: Mer THG-Quote

Mer Germany als Quotenerfüller bündelt und handelt die Quoten

  • Mit gebündeltem Handelsvolumen erzielt Mer Germany beste Preise auf den Quotenmärkten
  •  Kein Aufwand für Kunden
  • Zusätzliche und konstante Rückvergütung pro kWh

Optional: Mer Lastmanagement

Sie haben nur begrenzte Leistung für Ihre Ladestationen zur Verfügung? Lastmanagement ist die Lösung.

  • Leistungssteuerung der Ladepunkte mit Hilfe eines intelligenten internen oder externen Lastmanagementsystems
  • Einbindung von verschiedenen Erzeugern und Verbrauchern
  • Vermeidung von Lastspitzen durch intelligente Verteilung der verfügbaren Ladeleistung

Ladeinfrastruktur für Elektromobilität – Jetzt Teil der Lösung werden

Sorgen Sie mit öffentlichen Ladesäulen dafür, dass die Ladeinfrastruktur für Elektromobilität weiter ausgebaut wird. Oder ermöglichen Sie den Mitarbeiter*innen Ihres Unternehmens oder den Bewohner*innen Ihres Mehrfamilienhauses den unkomplizierten Zugang zur E-Mobilität Ladeinfrastruktur. Sie sind sich nicht sicher, welche Lösung für Sie die beste ist? Kein Problem! Gerne beraten wir Sie ausführlich zu Ihren Möglichkeiten und ermitteln gemeinsam mit Ihnen, welche Betriebsvariante die passende für Sie ist. 

Gemeinsam können wir die Welt zu einem besseren Ort machen und unseren Planeten nachhaltig schützen. Kontaktieren Sie uns jetzt! Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterhelfen zu dürfen und Sie als Kund*in oder Partner*in an unserer Seite zu haben. 

FAQ

Worauf kommt es bei einer guten Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität an?

  • Sie sollte flächendeckend sein.
  • Die Ladestationen sollen benutzerfreundlich sein.
  • Es sollten Schnellladestationen vorhanden sein.

An welchen Orten sollte eine gute Ladeinfrastruktur verfügbar sein?

Meist konzentrieren sich Ladestationen auf Autobahnraststätten, öffentliche Parkplätze und Einkaufszentren. Aber auch in Unternehmen und Privathaushalten findet sich zunehmend leistungsfähige Ladeinfrastruktur. 

Welche Arten von Ladestationen gibt es?

Unter den verschiedenen Arten befinden sich Wechselstromladestationen (AC) und Gleichstromladestationen (DC). Die Wahl der Ladestation hängt von Faktoren wie Ladezeit und verfügbarer Leistung ab.

Was gehört zu Ladeinfrastruktur für Elektromobilität?

  • Ladestationen mit unterschiedlichem Leistungsniveau
  • Netzanschlüsse
  • Energieverwaltungssysteme
  • Software zur Fernüberwachung und Abrechnung
  • ggf. Speichersysteme zur Optimierung der Energieverteilung